14.11.2021

Hundebegeisterte strömen in die Karlsruher Messehallen

Ausstellende, Besuchende und Veranstalter ziehen positive Bilanz

Karlsruhe, 14. November 2021 – Die TIERisch gut kann an den erfolgreichen Messerestart der Messe Karlsruhe anknüpfen. Rund 18.000 Hundebesitzer und Tierfreunde fieberten bei Showvorführungen mit, informierten sich bei der Zuchthundeausstellung über Haltung und Erziehung von Hunden und kauften bei über 100 Ausstellenden allein für den Hundebedarf Futter –und Pflegemittel, Zubehör und Dienstleistungen. Herzstück der TIERisch gut waren die 76. sowie 77. Internationale Rassehundeausstellung (IRAS) des Landesverbandes Baden-Württemberg für Hundewesen e. V. (VDH). „Die Heimtierbranche boomt: In den letzten drei Jahren ist die der Anzahl neu registrierten Hunde in Deutschland um 25 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den 38 Prozent Neubesuchern wieder. Wir sind stolz darauf, mit der TIERisch gut eine überregionale Plattform für diesen Markt zu bieten. Dass belegen auch unsere Zahlen: 18 Prozent der Besucher reisten über 100 Kilometer an und davon 9 Prozent sogar über 300 Kilometer“, sagt Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe.

Der Hund im Fokus: Vielfältiges Angebot für Hundeliebhaber

Zur 76. und 77. IRAS des VDH kamen an den beiden Messetagen Hundeaussteller aus 19 Ländern nach Karlsruhe, um über 5.300 Hunde aus 255 verschiedenen Rassen und Varietäten von Richtern aus 14 Nationen bewerten zu lassen.

Am Samstagabend wurde der Sieger der 76. Internationalen Rassehundeausstellung (IRAS) ausgezeichnet.

„Unsere Ausstellungen und Vorführungen sind reibungslos verlaufen. Als Interessensvertreter für Hundehalter und Hunde möchten wir, dass der Hund als wichtiges Mitglied der Gesellschaft anerkannt wird. Hier konnten wir schon einige Erfolge verzeichnen: 70 Prozent der Nicht-Hundehalter mögen Hunde und 97 Prozent messen dem Hund eine wichtige Funktion in der Gesellschaft zu. Informationsveranstaltungen wie diese tragen zu einer Steigerung der Akzeptanz bei und sind der Grund, warum wir uns als Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen e.V. so engagieren“, resümiert Ulrich Reidenbach, 1. Vorsitzender des VDH, zufrieden.

Zum dritten Mal in Folge fand am Sonntag auch das Junior Handling-Jahresfinale des Verbandes für das Deutsche Hundewesen e. V. auf der TIERisch gut statt. Dort zeigen junge Hundefreunde den Umgang mit Hunden verschiedener Rassen im Ring. Der Sieger des Junior Handling-Jahresfinales nimmt anschließend an der weltweit größten Hundeausstellung in Birmingham teil. Als unverzichtbarer Partner der TIERisch gut brachte der Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen e. V. seine Expertise im Bereich der verantwortungsbewussten Haltung und Zucht ein. Darüber hinaus konzipierte der VDH das Rahmenprogramm der Messe. So zeigten die Vorführungen im Ehrenring neben den verschiedenen Hundesportarten wie Dog Dancing oder Hoopers auch, dass der Hund nicht nur der beste Freund des Menschen ist, er kann auch eine große Hilfe und Stütze für Menschen in unserer Gesellschaft sein. Einer der Höhepunkte war beispielsweise der Blindenführhund von Kurt Brei. Auch der Rat der Experten an den rund 17 Rassehunde-Informationsständen zur Erziehung und Anschaffung eines Hundes war überaus gefragt.

Beim Dog Dancing verzauberten Hund und Besitzer die Zuschauer mit kleinen Kunststücken und tänzerischer Choreographie.

„92 Prozent der Besucher vergaben Bestnoten für ihren Messebesuch und 90 Prozent kündigten an, die Messe wieder zu besuchen – das ist für uns ein großer Erfolg und ein Beleg dafür, dass das abgeänderte Konzept der diesjährigen TIERisch gut sehr gut angenommen wurde. Besonders freut uns, dass die Kaufbereitschaft gestiegen ist und die Besuchenden bei unseren Ausstellenden mehr ausgegeben haben“, ergänzt Katy Klimesch, Projektleiterin der TIERisch gut.

Ausstellende und Besuchende sind gleichermaßen überzeugt

Gerti Grau, Geschäftsführerin bei der Grau GmbH fasst den Messeauftritt positiv zusammen: „Wir waren überrascht, dass trotz aller Einschränkungen so viele Menschen hergekommen sind. Wir merken, dass sich die Leute freuen, endlich wieder etwas vor Ort kaufen zu können. Wir treffen viele bekannte Gesichter und sind glücklich, dass die Messe dieses Jahr stattfinden konnte“. „Wir hatten eine fantastische Messe. Sowohl die Besucherzahlen als auch unser Ergebnis knüpfen an den Erfolg des Jahres 2019 an. Wir sind froh, dass die TIERisch gut eine der ersten Messen war, die wieder stattgefunden hat. Wir kommen auf jeden Fall wieder“, freut sich Thomas Steffen, Geschäftsführer der Tierbude Nalbach. Alexandra Schubert, Product Manager des Erstausstellers Novafon bestätigt die hohe Qualität der Besucher und schätzt die Organisation der TIERisch gut: „Endlich wieder Messe – wir haben das echt vermisst. Wir sind mit der Organisation, der Frequenz und den Standbesuchern total zufrieden. Wir mussten auch schon Nachschub holen, da so viel verkauft wurde. Viele Besuchende finden es toll, sich face-to-face austauschen zu können. Das zeichnet eine Messe aus.“ Auch Reinhard Vorholzer, Verkaufsleiter Deutschland / Österreich und Prokurist bei BEWITAL petfood GmbH & Co. KG, ist zufrieden mit seinem Messeauftritt: „Trotz der aktuellen Situation wurden unsere Erwartungen erfüllt. Die Leute, mit denen wir heute sprechen konnten, hatten viel mehr Zeit und so war die Standberatung viel angenehmer für uns aber auch für die Kunden. Das macht sich auch in unseren Absatzzahlen bemerkbar: Im Schnitt gab jeder Kunde mehr aus als 2019. Durch die längeren Verkaufsgespräche können wir die Kunden noch besser an uns binden, wovon wir natürlich auch im Nachgeschäft profitieren.“

Dass die großzügige Aufplanung der TIERisch gut 2021 gut ankommt, zeigen auch die Reaktionen der Besuchenden. „Ich habe mich auf der Messe sehr wohl gefühlt“, lobt Selina Heß aus Ubstadt-Weiher. „Ich komme das zweite Jahr zur TIERisch gut und bin positiv überrascht, wie konsequent das Hygienekonzept von den Veranstaltenden umgesetzt wurde“, so die Besucherin weiter. Dies kann auch die Durmersheimerin Sara Fahrner bestätigen: „Ich fühle mich sicher. Die Maßnahmen wurden gut kontrolliert – besonders am Einlass.“ Oliver Meier aus Müllheim lobt das Messeerlebnis und das vielfältige Ausstellerangebot: „Die Messe ist gut gemacht, schön und ansprechend - hier ist für jeden Hund und Halter etwas dabei. Solche Veranstaltungen könnte es öfter geben.“

Die nächste TIERisch gut mit der 78. Internationalen und 9. Nationalen Rassehundeausstellung Karlsruhe findet am 12. und 13. November 2022 in der Messe Karlsruhe statt.

Weitere Informationen zur TIERisch gut unter:

www.tierischgut-karlsruhe.de/

www.facebook.com/TIERischgutMesseKarlsruhe

www.instagram.com/tierischgut_karlsruhe/

Pressekontakt

Portrait Sabrina Lauwaßer
Presse
Sabrina Lauwaßer
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2309
F: +49 (0) 721 3720 99 2309