13.11.2022

Stöbern, kaufen, informieren: Tierisch viel los in der Messe Karlsruhe

Die TIERisch gut in den Hallen der Messe Karlsruhe war an diesem Wochenende wieder Anziehungspunkt für tausende Hunde- und Katzenliebhabende: 25.000 Besuchende (38 Prozent mehr als im Vorjahr) entdeckten, kauften und informierten sich auf rund 45.000 qm.

Im Fokus standen das vielfältige Angebot der rund 190 Ausstellenden, Informationen über Zucht und Haltung von Hund oder Katze und das abwechslungsreiche Show- und Rahmenprogramm. Besuchermagnet der Messe war auch in diesem Jahr die 78. und 79. Internationale Rassehunde-Ausstellung (IRAS), veranstaltet vom Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen e.V. (VDH), bei der Interessierte 4.822 Hunde aus 235 Rassen aus 21 Nationen bestaunen konnten.

„27 Millionen Hunde und Katzen lebten 2021 in den bundesdeutschen Haushalten – eine große Zahl, die jedoch nicht verwundert im Kontext der Tatsache, dass die Vierbeiner einen positiven Einfluss auf das soziale Miteinander und die Lebensqualität der Menschen haben. Diese Aspekte schreiben wir hier in Karlsruhe und der Region groß und freuen uns, diese auch mit der TIERisch gut bedienen und gleichzeitig den großen Markt für Hund und Katze mit unserem vielfältigen Portfolio auf der Messe abbilden zu können. Sehr zufrieden sind wir auch mit der von den Ausstellenden geäußerten Wiederbeteiligungsabsicht in 2023“, stellt Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, heraus.

Verbände ziehen positive Bilanz

Das Fundament der TIERisch gut bildete auch in diesem Jahr die 78. und 79. IRAS, für die der Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen e.V. als Veranstalter verantwortlich ist. Dessen 1. Vorsitzender, Ulrich Reidenbach, zeigt sich mit dem Ablauf der Ausstellung zufrieden: „Wir konnten den Besuchenden an den beiden Messetagen eine große Vielfalt an Rassehunden präsentieren und damit gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die kontrollierte und gesunde Hundezucht leisten. Denn Rassehunde-Ausstellungen tragen dazu bei, die erwünschten Gesundheits- und Wesensmerkmale in der Zucht sicherzustellen.“

Die Sieger der Rassehunde-Ausstellung stehen auf dem Treppchen
Am Samstagabend wurde der Sieger der 78. Internationalen Rassehunde-Ausstellung (IRAS) ausgezeichnet.

Neben der IRAS verantwortete der Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen e.V. auch das vielfältige Rahmenprogramm im Themenbereich Hund, das den Besuchenden Information und Unterhaltung bot: Bei den Live-Vorführungen im Ehrenring konnten Interessierte einen Einblick in verschiedene Hundesportarten wie z.B. Hoopers und Rally-Obedience oder in die Arbeit eines Blindenführhunds bekommen. Die Rassehunde-Vorstellungen im Ehrenring sowie die dazugehörigen Informationsstände im Umlauf sorgten zudem für Aufklärung in Bezug auf die Eigenschaften und Anforderungen der verschiedenen Rassen. Unterhaltsam wurde es bei der Dog Comedy-Show mit Leonid Beljakov im Ehrenring oder beim Dog Dancing mit Mica Köppel in der Aktionshalle. Neu dabei in diesem Jahr war das Infoforum Hundeerziehung: Dort gaben Expertinnen und Experten Tipps zum Grundgehorsam beim Hund und wie Hundebesitzende ihre Vierbeiner auf den Tierarztbesuch vorbereiten können. Zudem konnten Besuchende dort mehr über die Wirkung und Arbeitsweise von Therapiebegleithunden erfahren, die im sozialen, pädagogischen sowie medizinischen Bereich eingesetzt werden.

Neben Ulrich Reidenbach ist auch Dietmar Sagurski, 1. Vorstand des 1. Deutschen Edelkatzenzüchter-Verbands (DEKZV), der im Rahmen der Messe sein 100. Jubiläum gefeiert hat, erfreut über den Verlauf der Messetage: „Die Menschen haben unser Geburtstagsprogramm, bestehend aus der Edelkatzenausstellung, dem Junior Richten und den Vorträgen zu den Themen Katzenhaltung und Verhaltensstörungen, sehr gut angenommen und sich, genau wie wir, darüber gefreut, dass der Themenbereich Katze mit einer eigenen Fläche in der dm-arena zurück ist auf der TIERisch gut. Das große Interesse unterstreicht, dass die Katze in der Gesellschaft einen wichtigen Stellenwert hat - gerade in den zurückliegenden Pandemiejahren sind die Katzen für viele zu einem geschätzten Partner geworden.“ Bei der Edelkatzenausstellung wurden an den beiden Messetagen jeweils rund 250 Tiere von acht Richtern aus acht verschiedenen Ländern, darunter Lettland und die Ukraine, beurteilt. Die Ausstellung dient den Züchtenden gleichzeitig als Plattform, um für die Tiere ein neues Zuhause zu finden.

Halter präsentieren ihre Katzen bei der Best-In-Show im Rahmen der Edelkatzenausstellung
Bei der diesjährigen TIERisch gut fanden im Rahmen der Edelkatzenausstellung drei Best-In-Shows statt

Zufriedenheit bei Besuchenden und Ausstellenden

Nicht nur die Vertreter des VDH und des DEKZV blicken positiv auf die Veranstaltungstage zurück, auch die Besuchenden sind mit dem Angebot der TIERisch gut insgesamt sehr zufrieden: „Bei der Besucherbefragung konnten wir einen Zufriedenheitswert von 93 Prozent erzielen und damit das Ergebnis vom letzten Jahr nochmal steigern“, stellt Katy Klimesch, Projektleiterin der TIERisch gut, erfreut fest. „Und auch die Qualität der Ausstellenden wurde von 93 Prozent der Befragten mit Bestnoten bewertet.“

Tanja Mattusch, Messebesucherin aus Ubstadt-Weiher, unterstreicht dies: „Ich bin hergekommen, um mich durch das Angebot im Bereich Katze zu stöbern, gezielt nach Futtermittel und Spielzeug zu schauen und entsprechend einzukaufen. Da ich mich auch für Hunde interessiere, finde ich es schön, dass es hier auf der TIERisch gut die Kombination aus den Themenbereichen Hund und Katze gibt.“ Auch für Alexandra Leppert, Besucherin aus Pfinztal, hat sich der Messebesuch gelohnt: „Wir wollten uns heute über Hundefutter, Hundeleinen und weitere Accessoires informieren, zudem hat uns die Rassehunde-Ausstellung interessiert. Unsere Erwartungen haben sich absolut erfüllt: Hier auf der Messe mit dem großen Angebot wird man immer wieder fündig. Wir sind nicht zum ersten Mal hier und kommen bestimmt wieder.“

Zwei Frauen stöbern durch das Angebot auf der TIERisch gut
Die Besuchenden erfreuten sich am vielfältigen Angebot auf der TIERisch gut

Aufgrund positiver Erfahrungen sind auch zahlreiche Ausstellende zum wiederholten Male dabei, wie Dennis Schroeder, Serviceleiter bei Vet-Concept, Anbieter von Futtermitteln für Hunde und Katzen, erklärt: „Wie in den Vorjahren treffen wir auch in diesem Jahr hier in Karlsruhe ein tolles, hochwertiges Publikum an und freuen uns über einen großen Andrang an unserem Stand. Unsere hohe Erwartungshaltung wird jedes Jahr erfüllt, wenn nicht sogar getoppt. Auch mit der Organisation der Messe sind wir sehr zufrieden, da ist die TIERisch gut immer ganz weit oben, wenn nicht sogar an der Spitze einzuordnen.“ Für Timo Hoecker, Vertriebsleiter bei Meine-Katzenklappe.de, und sein Team ist der Auftritt auf der TIERisch gut der erste Messebesuch überhaupt. Auch er zeigt sich erfreut: „Wir haben ein sehr spezielles, erklärungsbedürftiges Produkt – dabei ist deutlich geworden, dass es ein Vorteil ist, den Interessenten das Produkt vor Ort direkt zeigen zu können. So haben sich die Besuchenden nicht nur informiert, sondern auch direkt Aufträge platziert. Insgesamt haben wir einen Ansturm erlebt, mit dem wir nicht gerechnet haben.“ Larissa Fuchs ist mit VULFI’s Manufaktur für vitale Hunde und Katzen aus Bad Herrenalb ebenfalls zum ersten Mal auf der TIERisch gut vertreten und bietet den Besuchenden ein Angebot aus Nahrungsergänzungsmitteln und Ölen. Auch sie zieht ein positives Résumé: „Für uns als junges, regional ansässiges Unternehmen ist es wichtig, hier auf der Messe den Kontakt zu unseren Stammkunden zu pflegen. Wir sind absolut zufrieden mit dem Zulauf und kommen im nächsten Jahr gerne wieder!“

Die nächste TIERisch gut findet am 11. und 12. November 2023 in Karlsruhe statt.

Pressekontakt

Portrait Carina Schuy
Presse
Carina Schuy
PR Manager
T: 0721 3720-2305