Umgang mit dem Coronavarius

Liebe Aussteller und Besucher der TIERisch gut,

wir kämpfen momentan mit all unseren Möglichkeiten darum, die Messe TIERisch gut veranstalten zu können, denn wir wissen, dass Messen als Motor der Wirtschaft sowie als Plattform für Austausch und Wissensvermittlung unersetzlich sind. Der persönliche Kontakt ist und bleibt das Wichtigste, denn es entstehen Emotionen bei Menschen, wenn sie aufeinandertreffen und hierfür möchten wir sichere Rahmenbedingungen schaffen.

Die Dynamik der Geschehnisse rund um COVID-19 stellen uns alle vor große Herausforderungen und bringen jede Menge Fragen und Unsicherheiten mit sich.

Wir möchten Sie möglichst verlässlich und aktuell informieren, und haben hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt.

Haben Sie darüber hinaus noch Fragen oder benötigen Sie noch Unterstützung, sind wir erreichbar und gerne für Sie da. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Bleiben Sie informiert: Folgen Sie uns auf facebook oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf. Und bleiben Sie gesund!

Bitte beachten Sie: Die dynamische Entwicklung der Pandemie-Situation ermöglicht keine sicheren Vorhersagen. Die FAQ's werden durch die Messe Karlsruhe bei einer Veränderung der Rahmenbedingungen ständig aktualisiert.

Stand: 20.01.2021

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen:

Die Vereinbarung von Bund und Ländern am 6. Mai 2020 besagt, dass die Durchführung von Messen in der Verantwortung der einzelnen Bundesländer liegt. Die sog. „CoronaVO Messen“ der baden-württembergische Landesregierung legt konkrete Regelungen zur Messeplanung und -durchführung fest.

Wir gehen davon aus, dass die aktualisierte CoronaVO Messen bis zur Durchführung der TIERisch gut 2021 seitens der baden-württembergischen Landesregierung vorliegt, sodass geltenden Vorgaben umgesetzt und im Veranstaltungskonzept integriert werden können und planen aktuell fest mit der Durchführung der Messe.

Eine wesentliche Säule der CoronaVO Messen ist die Erstellung eines individuellen Schutz- und Hygienekonzeptes, das von den zuständigen Behörden detailliert geprüft wird. Die Gesundheit aller Aussteller, Besucher, sowie Dienstleister und Mitarbeiter hat in allen Planungsstufen sowie bei der Durchführung der TIERisch gut 2021 oberste Priorität!

Wir werden Sie selbstverständlich über alle uns zur Verfügung stehenden Kanäle wie E-Mail, Website, Social Media (facebook, Xing, YouTube) und natürlich auch persönlich am Telefon über unsere weiteren Schritte und daraus resultierende Ergebnisse informieren, um schnellstmöglich Planungssicherheit in Bezug auf die Durchführung der TIERisch gut geben zu können.

Wir entwickeln bereits ein individuelles Konzept welches Hygiene-Maßnahmen, die Einhaltung strenger Hygienevorschriften, Pläne zur Personendichte und Besuchersteuerung sowie Kontaktnachverfolgung umfasst.

Die Messe Karlsruhe steht in ständigem engen Austausch mit den Gesundheitsbehörden. Empfehlungen und Anweisungen der Behörden werden, sobald konkret vorliegend, umgesetzt.

Hygienevorschriften und Maßnahmen:

Die konsequente Beachtung der jeweils geltenden Hygieneregeln bildet die Grundlage für die Durchführung der Messen. Folgende Hygiene-Vorkehrungen zur Vermeidung von Übertragungen wird die Messe Karlsruhe zusätzlich zu den beispielsweise flächendeckend aufgestellten Handdesinfektionsspendern treffen:

  • erhöhte Reinigungszyklen unter Anwendung spezieller desinfizierender Reinigungsmittel für sanitäre Anlagen, gastronomische Bereiche und besonders übertragungsfördernde Kontaktflächen (z.B. Türklinken, Handläufe, Aufzugsknöpfe, EC-Automat, häufig genutzte Oberflächen)
  • hohe Dichte an Handwaschmöglichkeiten für Besucher und Aussteller
  • Gewährleistung einer guten Durchlüftung des Hallenbereichs durch eine zentrale Betriebssteuerung der Belüftungsanlagen
  • stetige Information und Aufforderung aller Messeteilnehmer zur Einhaltung der erforderlichen Verhaltensregeln
  • bei allen Countern, die in den Messehallen und auf dem Messegelände zum Einsatz kommen werden Abtrennungen aus Glas und Kunststoff eingesetzt

Verteilung der Besucher:

Je Messetag wird eine maximale Besucherzahl bereits vorab festgelegt. Die Zahl ermittelt sich aus der Größe der Messe. Besucherspitzen an einzelnen Messetagen werden vermieden, eine Gleichverteilung der Besucher über beide Messetage ist somit gegeben.

Besuchersteuerung und Abstandsregelung:

Über eine aktiv gesteuerte Besucherführung durch ein Rundlaufkonzept nehmen wir Einfluss auf die empfohlene Laufrichtung. Für die Sicherstellung der Einhaltung der derzeit geltenden Mindestabstände von 1,50 m zwischen Personen werden in den Messehallen breitere Gänge als bisher geplant.

Ein entsprechendes Einlasskonzept mit einer ausreichenden Anzahl an Einlassschleusen und eine damit einhergehende Umgestaltung der Aktionshalle und dem Eingang Ost gewährleisten eine Entzerrung der Personendichte an den Besuchereingängen.

Ticketverkauf und Kontaktnachverfolgung:

Besucher erhalten ihre Tickets nur noch vorab über den Online-Ticket-Shop auf der Website. Entweder durch Kauf des Tickets oder Einlösen eines vom Aussteller zugesandten Gastkartencodes.

Somit wird eine Vollregistrierung vorgenommen: das bedeutet, dass die wesentlichen personenbezogenen Daten bereits bei der Online-Registrierung angegeben werden müssen. Die gilt für alle Besucher, wie auch für Aussteller, Mitarbeiter, Medienvertreter und Dienstleister.

Das Ticket ist dann nur für einen festgelegten Messetag gültig.

Ein Ticketverkauf vor Ort wird nicht angeboten.

Dass wir ein geringeres Besucheraufkommen haben werden, ist aufgrund verschiedener Faktoren realistisch. Voraussichtlich wird es zum Veranstaltungszeitpunkt Abstandsregeln geben, die in ihrer Konsequenz zu einer geringeren Dichte an Besuchern führen werden. Wir dürfen jedoch davon ausgehen, dass Besucher, die zu den Verbrauchermessen kommen werden, ein hohes Kaufinteresse haben.

Ihre Anmeldung zur TIERisch gut ist zunächst kostenfrei. Erst mit Ihrer offiziellen Zulassung zur Messe kommt es zwischen Ihnen und uns zum rechtsgültigen Vertrag. Sie können Ihre Teilnahme an der TIERisch gut bis zwei Wochen nach Ihrer offiziellen Zulassung kostenfrei stornieren.

Unsere „Besonderen Teilnahmebedingungen“, die Sie mit der Zulassung akzeptiert haben, behalten unverändert ihre Gültigkeit. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen und Klärungsbedarf gerne an.

Wenn Sie Ihre Teilnahme an der TIERisch gut 2021 unabhängig von einer offiziellen Absage der Messe stornieren möchten, fallen gemäß den „Besonderen Teilnahmebedingungen“ ab zwei Wochen nach Zulassung die vollen Kosten für Sie an.

COVID-19 wird uns länger begleiten. Niemand weiß verlässlich, was die nächsten Monate bringen. Wir als Veranstalter bereiten uns auf unterschiedliche Szenarien vor, um eine TIERisch gut 2021 sicher durchführen zu können. Müssten wir als Veranstalter wider Erwartend auf behördliche Anordnung oder nicht umsetzbarer Vorgaben die Messe absagen, finden wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung.