30.10.2019

Messe TIERisch gut: Gesundheit im Fokus

Karlsruhe, 30. Oktober 2019 – Etwa 10.000 Hunde, circa 300 Katzen und unzählige Fische in den Aquarien: Vom 9. bis 10. November stehen in der Messe Karlsruhe wieder die Tiere im Mittelpunkt. Circa 40.000 erwartete Tierfreunde werden sich auf der TIERisch gut – Messe für Hund, Katze und Aquaristik bei rund 280 Ausstellern über Futter- und Pflegemittel, Dienstleistungen, Accessoires und Zubehör für Hunde, Katzen und die Aquaristik informieren und Produkte und Neuheiten erwerben. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen, Mitmachaktionen und Show-Vorführungen bietet neben Unterhaltung viel Wissenswertes rund um die Gesundheit der Vierbeiner sowie verantwortungsbewusste und artgerechte Haustierhaltung.

Futtermittelsortiment bedient die unterschiedlichen Bedürfnisse

An beiden Messetagen offeriert die TIERisch gut mit das größte Futtermittelsortiment in Deutschland – insbesondere für Hunde und Katzen. Auch wer kompetente Beratung zu den verschiedenen Fütterungsmethoden und Futtermitteln sucht, wird hier fündig. Das Angebot geht auf unterschiedliche Fütterungsmethoden ein: Produkte mit einem besonders hohen Fleischanteil sind ebenso zu finden wie Monoprotein-Produkte oder Futtermittel mit ungewöhnlichen Proteinquellen wie Insekten oder Forelle. Beim Fleisch und auch bei den weiteren Zutaten achten die Hersteller auf Frische, Natürlichkeit sowie Regionalität und verzichten häufig auf Getreide und Soja. Die Produktion in Lebensmittelqualität und der Verzicht auf Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe sowie Geschmacksverstärker und Gentechnik sind für viele Hersteller selbstverständlich. Auch besonderen Ernährungsbedürfnissen wird das Angebot mit Spezial- und Diätfutter für allergische und übergewichtige Tiere gerecht. Manches Futtermittel bietet darüber hinaus sogar einen gesundheitlichen Zusatznutzen, indem bereits das Futter zum Beispiel Katzen, die oft zu wenig trinken, mit Flüssigkeit versorgt.

Hund
279 unterschiedliche Hunderassen werden bei der Internationalen und Nationalen Rassehundeausstellung auf der TIERisch gut zu bewundern sein (Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner).

Ausstellungen zeigen Vielfalt der Rassehunde und Edelkatzen

Tragende Säule der TIERisch gut sind die Rassehundeausstellungen des Landesverbandes Baden-Württemberg für Hundewesen e. V. und die Edelkatzenausstellung des 1. Deutschen Edelkatzenzüchter-Verbandes e. V., bei denen die Besucher einen Einblick in die Vielfalt und Einzigartigkeit der unterschiedlichen Rassen erhalten. Rund 300 edle Rassekatzen sind bei der Edelkatzenausstellung zu bestaunen. Zur 75. Internationalen und 8. Nationalen Rassehundeausstellung Karlsruhe werden insgesamt 5.336 Hunde aus 279 Rassen erwartet. Darunter sind auch die Tiroler Bracke, der Porcelaine und der Slowakische Rauhbart, die nur selten auf Ausstellungen zu sehen sind. Die Hundeaussteller reisen aus 24 Ländern an. 17 verschiedene Nationen sind im Richterkollegium vertreten. Zum zweiten Mal in Folge findet auch das Junior Handling-Jahresfinale auf der TIERisch gut statt, bei dem sich junge Hundefreunde im Umgang mit Hunden verschiedener Rassen messen und ein späteres Vorführen der Tiere anlässlich von Rassehundeausstellungen trainieren.

Rahmenprogramm mit Schwerpunkt auf Gesundheit und Beschäftigung

Wer sich ein Haustier anschafft, übernimmt Verantwortung und muss sich um seine Gesundheit und Beschäftigung kümmern. Mit informativen Vorträgen und spannenden Mitmachaktionen unterstützt die TIERisch gut Haustierhalter und zukünftige Haustierbesitzer dabei: Beim „Informationsforum Hundegesundheit“ informieren qualifizierte Tierärzte unter anderem über Vergiftungen, Reisekrankheiten, Verhalten in Notfällen und erste Hilfe beim Hund. Frau Dr. Anne Posthoff gibt zudem einen Kurs zum Thema „Erste Hilfe beim Hund“. Katzenbesitzer erfahren beim „Medical Training“ von Tiertrainerin Anke Giesemann, wie sie ihr Tier am besten auf den Tierarztbesuch vorbereiten, und können in der Sprechstunde der Tierpsychologin Barbara Teichmann Probleme ansprechen, die sie mit ihrer Katze haben. Bei der Beschäftigung von Hunden steht insbesondere die sportliche Betätigung im Mittelpunkt: Neben Dog Dancing und Dog Frisbee können die Besucher Obedience, Rally-Obedience und Hoopers Agility auf der Messe ausprobieren. Katzenbesitzer lernen bei Tiertrainerin Anke Giesemann und ihrem Kater Filou, wie sie das Clicker-Training sowohl für die Grunderziehung als auch für die geistige und körperliche Beschäftigung ihrer Katze nutzen.

Aquarienworkshop für Kinder erweitert

Der Themenbereich Aquaristik hält für kleine Aquaristik-Fans eine besondere Überraschung bereit: Aufgrund der großen Nachfrage im Vorjahr hat die Messe Karlsruhe den Aquarienworkshop für Kinder in Zusammenarbeit mit der Dennerle GmbH vergrößert und neu konzipiert. Für eine Teilnahmegebühr von 50 Euro können die Nachwuchs-Aquarianer an drei Stationen zeitlich unbegrenzt ein vollständiges und unter fachkundiger Anleitung mit Nährboden, Kies, Pflanzen und Dekoration ausgestattetes Aquarium im Gesamtwert von 250 Euro einrichten.

Pierre Fingermann, Tierbotschafter des Jahres 2019
Für sein Engagement erhielt Pierre Fingermann, Tierbotschafter des Jahres 2019, einen von der Manufaktur Majolika aufwändig gestalteten Keramik-Eisbären und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro für sein Projekt (v.l.n.r.: David Köhler, Teamleiter Special Interest der Messe Karlsruhe, Pierre Fingermann, Tierbotschafter des Jahres 2019, Timo Deible, Pressesprecher des Zoos Karlsruhe; Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner).

Pierre Fingermann als Tierbotschafter des Jahres ausgezeichnet

Bereits zum dritten Mal ernennt die TIERisch gut in Kooperation mit dem Zoo Karlsruhe einen ehrenamtlich engagierten Tier- und Artenschützer zum Tierbotschafter. Die Wahl der Fachjury um Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt fiel in diesem Jahr auf den Vogelexperten Pierre Fingermann aus Rastatt. Seit 1993 kümmert sich Pierre Fingermann mit seiner Frau Verena ehrenamtlich um in Not geratene Vögel in der Region. In ihrer Auffang- und Pflegestation pflegen sie Jungvögel und betreuen verletzte Vögel. Bisher haben sie über 9.000 Vögel aus rund 140 verschiedenen Arten vorübergehend in Obhut genommen. Zudem ist Pierre Fingermann Ansprechpartner für Naturschutzbehörden, Feuerwehr oder Polizei.

Pressekontakt

Portrait Michaela Streicher
Presseservice
Michaela Streicher
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2309
F: +49 (0) 721 3720 99 2309
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen